Elternbriefe

Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule"

In dieser Woche beteiligen wir uns an der bundesweiten Aktion „Zu Fuß zur Schule“, indem wir an der Goldwiesenschule in der der Zeit vom 27.09. bis 01.10. eine zu-Fuß-zur-Schule-Woche durchführen. An diesen Tagen werden alle Kinder unserer Schule aufgefordert, sich zu bewegen und ihre Wege selbstständig zurückzulegen und somit auf das Bringen mit dem PKW zu verzichten.

Warum unterstützen wir als Schule diese Aktion?
Immer mehr Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule, weil das vermeintlich sicherer ist. Dabei verunglückten in den letzten Jahren etliche Kinder als Mitfahrer in einem PKW. Auch vor unserer Schule führt der Bring-und Holverkehr immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen. Besonders das Wenden mit dem Auto auf dem Lehrerparkplatz ist für unsere Grundschulkinder gefährlich. Die Aktionswoche ist eine gute Gelegenheit auszuprobieren, ob es auch ohne Auto geht. Wir würden uns freuen, wenn Sie hierüber auch zu Hause mit ihren Kindern sprechen.
Für Ihr Kind hat es viele Vorteile, den Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurückzulegen.

  • Bewegung ist für die Entwicklung Ihres Kindes unverzichtbar: Laufen, Klettern, Balancieren und Radfahren trainieren Ausdauer, Koordination und Gleichgewichtssinn und unterstützen auch die geistige Entwicklung. Wenn Ihr Kind zu Fuß geht, ist es wacher, aufmerksamer und kann sich besser konzentrieren.
  • Kinder, die ihren Schulweg selbstständig zurücklegen, können sich besser orientieren und erleben ihre Umwelt bewusster. Wenn Ihr Kind viel mit dem Auto unterwegs ist, fällt es ihm schwer, Orte miteinander in räumliche Beziehung zu setzen.
  • Auf dem Schulweg trifft Ihr Kind auf andere Mitschüler. Es lernt Kontakte zu knüpfen und sich abzugrenzen und trainiert damit wichtige Fähigkeiten für Sozialverhalten und Teamfähigkeit.

Auch Sie als Eltern profitieren davon, wenn Ihr Kind selbstständiger wird, weil Sie Zeit für das Bringen und Holen sparen. Und nicht zuletzt leisten wir mit der Aktion einen Beitrag zum Klimaschutz und damit auch für die Zukunft unserer Kinder: Denn Radfahren und zu Fuß gehen bedeuten Null-Emissionen.

In diesem Schuljahr haben wir einige Firmen für einen Spendenlauf angefragt. Wir haben einige Spender (Schuhmode Nennemann, VisitYou, mütek Systemtechnik, Sonnenstudio Sunlight, Zeppelinapotheke, Frisör Schimpf, Ilona Koch) gefunden. Diese unterstützen das Laufen der Schülerinnen und Schüler durch einen Geldbetrag. Die gesammelten Spenden gehen an die Grundschule Bad Neuenahr, die sehr stark durch das Hochwasser betroffen ist. Die Schule wird mit den Spenden Anschaffungen für ihr Spielhäuschen tätigen. Wir freuen uns sehr, dass wir Unterstützer gefunden haben.

Elternbriefe

Hier können Sie die Elternbriefe, die den Kindern ausgeteilt wurden, nochmals nachlesen.


  

    Letzte Änderung: Montag, 27.09.2021     | Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Leinfelden-Echterdingen